ENGLISH Facebook Twitter Google+

YOU ARE IN MY WAVE

LOTHRINGER13 HALLE

David Hartt - The Republic, 2014 (16’08”, looped)
Jesper Just - Sirens of Chrome, 2010 (12’38”, looped)
/web/media/kdk17_lothringer13_you_are_my_wave__still_jesperjust.jpg
Still aus ‘Sirens of Chrome’ by Jesper Just, 2010

Gezeigt werden zwei Beispiele für dialoglose Filme, bei denen die Filmmusik wesentlich ist: The Republic vermischt Aufnahmen, die David Hartt in Athen und Detroit machte, um eine Art fiktiven hybriden Stadt­Staat zu erschaffen. Eingestreut sind Szenen, in denen eine Gruppe von Arbeitern ein Auto umwirft. Erinnerungen an den Mythos von Sisyphus oder Bürgerunruhen liegen nahe, zwei Themen, die Athen und Detroit gemein sind. Der Soundtrack wurde von Sam Prekop komponiert. Die aktuelle Ausstellung stellt Prekop auch als Fotografen vor und präsentiert darüber hinaus den Kurzfilm Sirens of Chrome von Jesper Just, der ebenfalls in der Autometropole Detroit gedreht wurde. Trentemøllers Filmmusik macht eine mysteriöse Fahrt von vier Frauen in einer Limousine zu einem intensiven Erlebnis, das in einem umgebauten Theater endet. Weitere Künstler der Ausstellung sind u.a. Devendra Banhart, Johanna Billing und Tapemosphere.


Eröffnung
06/04/17, 19.00

Öffnungszeiten während KINO DER KUNST
18/04–23/04/17
täglich 11.00–20.00

Die Ausstellung ist zu sehen: 07/04/17-28/05/17


Lothringer13 Halle
Lothringer Str. 13
81667 München